MISSION

ZIEL - KONZEPT - EXPERTISE - TEAM

MISSION: MENTAL-EMOTIONALE FEUERWEHRKRÄFTE-AUSBILDUNG

Professionelle Feuerwehrkräfte-Ausbildung auf dem nächsten Level

Die Gründer und Geschäftsführer von Brand Punkt, Hermann Zengeler und Carina Ott haben eine Mission: Die Etablierung der mental-emotionalen Feuerwehrkräfte-Ausbildung & Einsatzvorbereitung. Mit ihrem fundierten Ausbildungsansatz schließen sie gemeinsam mit ihren Partnern eine Lücke in der Ausbildung von Einsatz- und Führungskräften der Feuerwehren. 

Erstmalig wird mit einem professionellen und zeitgemäßen Ausbildungskonzept, dass in Form eines E-Learning Programms namens fireproof360° angeboten wird, auf emotional belastende Einsätze vorbereitet und der Umgang mit den Mehrfachbelastungen des Einsatz- und Feuerwehrlebens geschult. 

Die Entwicklung der mentalen und emotionalen Belastungen der Feuerwehreinsatzkräfte erfordert ein Umdenken in der Einsatzvorbereitung und eine Neuausrichtung in den Bereichen Motivation, Persönlichkeits-Typisierung und Konflikt- und Krisenmanagement. 

 

ZIEL

KONZEPT - EXPERTISE - TEAM

Ziel ist es, Einsatzkräfte mental und emotional so auf den Einsatz- und Feuerwehrdienst vorzubereiten, dass sie lange Freude an ihrer Aufgabe haben, leistungsfähig und mental stabil bleiben.

ZIEL -

KONZEPT

- EXPERTISE - TEAM

BEDEUTUNG DER MENTAL-EMOTIONALEN
FEUERWEHRKRÄFTE-AUSBILDUNG

Rückläufige Helferzahlen - Feuerwehren brauchen neue Strategien

"Nach dem technischen Fortschritt folgt nun der menschliche"

Fachliche Ausbildung

TECHNISCHE AUSRÜSTUNG

MENTAL-EMOTIONALE AUSBILDUNG

Der Feuerwehrdienst hat sich verändert. Die Entwicklung neuer Technologien, die Digitalisierung und verbesserte Ausbildungsstandards ermöglichen eine Einsatzvorbereitung auf einem noch nie da gewesenen Niveau. Damit sollte auch die Attraktivität für den Feuerwehrdienst gesichert sein. Warum aber sind trotz dieser neuen Möglichkeiten die Helferzahlen seit Jahren rückläufig?

Einsatzkräfte erleben heute eine neue Form der gesellschaftlichen Kritik. Arbeitgeber fordern immer mehr Flexibilität, die sich schwierig mit dem Einsatzdienst vereinbaren lässt und immer weniger gelingt eine gesunde Work-Life-Balance, bei der die Familie, die Freunde und man selbst nicht zu kurz kommen. Hinzu kommen dann noch psychisch belastende Einsatzsituationen, die schnell das Fass zum überlaufen bringen können. Die Folgen sind: Demotivation. Bevor es an die eigene Substanz geht, folgt der wortlose Austritt. 

 

All diese Herausforderungen führen zu einer mentalen und emotionalen Überlastung als negative Folge der rasanten Entwicklung. Die Leiter der Feuerwehren müssen sich intensiv mit der Frage beschäftigen, wie sie ihre Mitglieder remotiveren und ihre Einsatzkräfte auf die beschriebenen mentalen und emotionalen Mehrfach-Belastungen vorbereiten können.

Was muss passieren? Prävention ist die beste Nachsorge​

Klassische Problemlösungsstrategien funktionieren nur noch teilweise, warum? Weil sich bereits vorhandene Probleme oft nur noch schwer lösen lassen und sich die Komplexität und die Problemvielfalt verändert haben. Heute gibt es nicht mehr nur Lösung 1 für Problem 1. Jede Feuerwehr ist individuell und so auch ihre alltäglichen Herausforderungen. Sie benötigen individuelle Strategien, um wirkungsvolle und effiziente Lösungen zu finden. 

Umgang mit
Konfliktsituationen

Sensibilisierung & Aufklärungsarbeit

Umgang mit belastenden Einsatzsituationen

STEIGERUNG/STÄRKUNG DER MOTIVATION

Der 360°-Ansatz

Wut über Menschen, die Einsatzstellen behindern, schlechtes Gewissen gegenüber dem Arbeitgeber oder Kollegen, weil der Feuerwehrdienst ein gewisses Maß an Flexibilität einfordert. . Gewissensbisse dem Lebenspartner, dem Kind oder Freunden gegenüber, weil man plötzlich in den Einsatz muss. Nicht enden wollende Streitangelegenheiten innerhalb der Wehr. Verzweiflung, Ängste oder Ekel beim Erleben schlimmer Einsatzsituation, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Am Ende bleibt bei diesen vielen mentalen Belastungen ganz besonders eine Person auf der Strecke: Man selbst!  

Um sich umfassend auf mental und emotionaler Ebene zu schützen, ist ein ganzheitlicher 360°-Ansatz nötig, der neben den feuerwehrspezifischen Bereichen auch weitere vom Feuerwehrdienst betroffene Lebensbereiche einbezieht:

BERUF

Konflikte bezogen auf das berufliche Umfeld

FREIZEIT

Konflikte bezogen auf die Freizeitgestaltung

WEHR

Konflikte bezogen auf die Wehrorganisation

EINSATZ

hoch-emotionale Einsatzerlebnisse

FAMILIE

Konflikte bezogen auf das familiäre Umfeld

GESELLSCHAFT

Gesellschaftliches Fehlverhalten

ZIEL - KONZEPTE -

EXPERTISE

- TEAM

DIE STORY HINTER BRAND PUNKT

Inizialzündung für die mental-emotionale Feuerwehrkräfte-Ausbildung

Hermann Zengeler beschloss, dass diese Unglücke und deren Folgen erzählt werden müssen. Er erstellte einen Vortrag mit dem er durch Deutschland, Österreich und die Schweiz reiste, um für solche Vorfälle zu sensibilisieren. Die Nachfrage war so groß, dass er die Vortragsreihe aus Zeitgründen vorerst einstellten musste. Ein paar Jahre später, als er seine damalige Arbeitskollegin, jetzige Geschäftspartnerin und Lebensgefährtin Carina Ott kennenlernte, sprach er oft über die Ereignisse. Sie animierte ihn, an seinen Vortrag von damals anzuknüpfen. Die Sache sei einfach zu wichtig und wird, im Hinblick auf die Zunahme an Belastungen für Helfer/innen immer wichtiger.

In den folgenden Jahren wurde nicht nur der Vortrag weiterentwickelt. Es entstand ein praxisnahes, fundiertes und neues Ausbildungskonzept, um Einsatzkräfte präventiv auf belastende Einsatzerlebnisse und Belastungen der modernen Zeit vorzubereiten. Im Sommer 2018 war es dann soweit und Brand Punkt wurde von Hermann Zengeler und Carina Ott gegründet. Seit dem brennen die beiden für ihre neue Aufgabe und können die überwältigend positive Resonanz kaum fassen: “Es bestärkt uns natürlich sehr – zeigt aber auch unmissverständlich, dass wir mit Brand Punkt zur richtigen Zeit den richtigen Nerv treffen”. (Carina Ott)

ZIEL - KONZEPTE - EXPERTIXE -

TEAM

GRÜNDER UND GESCHÄFTSFÜHRER

HERMANN ZENGELER

Führungserfahrener Feuerwehrexperte und Coach​

Hermann Zengeler begann seine Feuerwehrkarriere in seiner Heimat Hessen, genauer in Bad Soden am Taunus. Ihm wurde das Feuerwehr-Gen bereits in die Wiege gelegt. Nach seiner Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart durchlief er alle nötigen Lehrgänge um dann, bereits mit 25 Jahren, in das Amt des Stadtbrandinspektors gewählt zu werden. Er übernahm Verantwortung für 3 Wehren mit 130 aktiven Mitgliedern. Währenddessen begleitete er zusätzlich für 10 Jahre das Amt des Kreisbrandmeisters, Öffentlichkeitsarbeiters und Pressesprechers im Main-Taunus-Kreis. 

10.000 Einsätze später verfügt er über 24 Jahre Erfahrung als Stadtbrandinspektor und über 40 Jahre Einsatzpraxis. Seine Erlebnisse brachten ihn dazu, sich auf psychologischer Ebene weiterzubilden. Heute ist er Coach und Psychotherapeut nach dem Heilpraktikergesetz und schließt somit den Kreis seiner Expertise. 

Parallel zu seiner Feuerwehrlaufbahn startete Hermann Zengeler seine berufliche Karriere im kommunalen öffentlichen Dienst, wo er zuletzt in leitender Funktion 5 Abteilungen und 80 Mitarbeiter führte. Den öffentlichen Dienst verließ er nach über 40 Dienstjahren endgültig im Jahr 2019, um sich seiner Geschäftsführer- und Coachingtätigkeiten bei Brand Punkt zu widmen. 

CARINA OTT

Marketingexpertin und Life Coach​

Carina Ott startete ihre Karriere zunächst im Human Resource Management. Danach setzte sie ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing an. Während dieser Zeit begann sie ihre Karriere im kommunalen öffentlichen Dienst. Nach Beendigung ihres Studiums leitete sie eine Stabsstelle im Sozialwesen und übernahm Führungsverantwortung für das Sozialamt mit 30 Mitarbeitern. 

Im Jahr 2013 entschied sie sich zu ihrer Tätigkeit im öffentlichen Dienst, für die Selbstständigkeit als Unternehmensberaterin im Bereich Marketing und Personal Branding. Da sie sowohl durch ihre Tätigkeit im sozialen Bereich, als auch bei ihren Kunden feststellte, wie wichtig das Arbeiten an der eigenen Person für persönlichen und materiellen Erfolg ist, absolvierte sie an der renommierten Dr. Bock Coaching Akademie in Berlin ein Studium zum Life Coach für Persönlichkeitsentwicklung. Heute unterstützt sie ihre Klienten dabei ihr Leben positiv zu gestalten und ihre Berufung zu finden. 

Ihre strategisch-unternehmerischen Fähigkeiten, ihre Marketing- und Coachingexpertise und ihre Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen setzt sie heute in Brand Punkt ein. Carina Ott verließ 2019 den öffentlichen Dienst, um sich voll und ganz auf ihre Geschäftsführeraufgaben und Coachingtätigkeiten zu konzentrieren. 

BESUCHE UNS AUF SOCIAL MEDIA

VERPASSE KEINE NEUIGKEITEN, AKTIONEN, ANGEBOTE