#014: Einer von uns fehlt – Wie sollen wir nur damit umgehen?

Und dann ist es passiert… Was immer nur irgendwo im letzten Winkel unseres Hirnes abgelegt war und gern verdrängt wird, jetzt ist es passiert. Ja klar ist einem bewusst, dass es sowas gibt, aber hier bei uns, jetzt? Man muss sich schwer zusammenreißen, um nicht durchzudrehen. Einer von uns ist tot. Im Einsatz ums Leben gekommen oder gar Suizid. Unsere Hilfsorganisation ist nicht mehr die, die sie mal war. Wie sollen wir jemals wieder Spaß beim Dienst haben? Wie sollen sich die Mutter, Vater, Bruder, Schwester, Verwandte und vor allem die/der Partner/in fühlen, wenn es uns schon so beschissen geht?

Das Unfassbare zulassen ist eine der schwierigsten emotionalen Momente, die ein Mensch erleben kann. In solchen Ausnahmesituationen reagiert jeder Mensch, je nach Konstitution, nach seiner emotionalen Stabilität oder auch nach Erziehung und sozialem Umfeld, anders. Die Presse will bedient werden und auch neugierige Zeitgenossen haben vor solchen Albtraumsituationen keinen Respekt. Wie ist das bloß, ohne bleibende Schäden davonzutragen, zu schaffen?

Dies erklärt Hermann in dieser sehr emotionalen Podcast-Folge. Er hat lange überlegt, ob er das Thema so in einem Podcast behandeln möchte, jetzt hat er es gemacht. Natürlich haben solche schweren Themen keinen Unterhaltungscharakter, aber darum geht es bei dieser Folge auch nicht. Viel mehr war die Intention dahinter, Menschen zu informieren und denjenigen, die vielleicht selbst in einer solchen Situationen waren, Unterstützung zu geben.

Wir wünschen dir nun viel Spaß bei dieser Folge.

Dein Team von Brand Punkt, Hermann und Carina

Wir würden uns freuen, wenn dir die Folge gefallen hat und uns deine Gedanken und Anregungen hierzu auf Instagram, Facebook oder hier unter unserem Post mitteilst. Damit dieser Podcast künftig noch mehr Helfer erreicht, bitten wir dich um eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes. Du kannst uns natürlich auch abonnieren und die Folge teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.