#083: Einsatzbelastungen: Verdrängung vs. Verarbeitung

Du entscheidest!

Es bleibt natürlich dabei, wir fahren gerne Einsätze. Das ist das Lebenselixier der FF, das worauf wir hintrainieren, tatsächlich die Essenz unseres Feuerwehrlebens. Ja was denn sonst. Wir wollen helfen! Darum gibt es uns. Wenn länger mal nichts los war, lebt in uns so ein Gefühl auf: “Warum ist denn nix los!?” Das heißt nicht, dass wir Menschen Schaden wünschen, ganz im Gegenteil, aber man übt und übt und möchte das Geübte auch mal anwenden dürfen, das ist es und das ist völlig normal!

Dann wieder “knallt es” an allen Ecken und Enden. Dutzende Einsätze auf einmal, Hochwasser, Katastrophen, Brandserie oder ähnlich. Plötzlich wendet sich das Blatt. Wir alarmieren zusätzliche Feuerwehren, trotzdem bleiben es ja “unsere” Einsatzstellen. Wir sind präsent, gehen an die Grenze (auch mal drüber). Dann kommen die ersten Probleme: Familie, Beruf, eigene Belastungsgrenze, eigene Gesundheit, Ärger mit Anliegern/Anwohnern usw.

Jetzt schlägt das Frustpendel plötzlich um: Zu viel Einsätze. Stress, Schmutz, eigene Belastung, die Kumpels oder Kumpelinen meckern. Wir wollten doch weg… Auch das ist Feuerwehr. Und dann noch ein schwerer VU. 2 Tote, das hat gerade noch gefehlt. Hochwasser und jetzt noch sowas! Der Fahrer war jung und sah übel aus. Keine Zeit, ich muss ja ab und an wieder meinen Job machen und die Familie hat jetzt ebenfalls Vorrang!

So kennen wir das bisher. Aber so kann es auf Dauer nicht funktionieren. Einsätze fahren, auch mal an die Belastungsgrenze gehen, alles ok. Aber der Stress mit Familie und Job und dann noch hoch emotionale Bilder? Das gehört nicht verdrängt, sondern verarbeitet. Das kostet nicht sehr viel Zeit, ist aber bitter nötig. Was passiert, wenn wir das ignorieren und wie das gehen kann, verrät unser 4-wöchiges E-Learning mit speziell auf die Feuerwehr zugeschnittenen Coachingansätzen und dem Einsatztypenmodell ELBA, das ebenfalls nur für Feuerwehren entwickelt wurde.

Willst du mehr über Einsatzbelastungen, deren Folgen und Lösungen erfahren, dann buche hier unser Webinar “Stabil im Einsatz” das nächste findet am 28.05.2020 statt. Melde dich jetzt an:

Wir würden uns freuen, wenn dir die Folge gefallen hat und uns deine Gedanken und Anregungen hierzu auf Instagram und Facebook unter unserem Podcast-Post mitteilst.

Damit dieser Podcast künftig noch mehr Helfer erreicht, bitten wir dich um eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes. Du kannst uns natürlich auch abonnieren und die Folge teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.