#010: Silvester 2018 – Warum die Einsatznachbereitung so wichtig ist

„Knalliger Jahreswechsel“. Silvester war wieder die Horror-Nacht für Hilfsorganisationen. Hermann listet die Headlines der gängigen Medien auf. Immer wieder werden Horrorbilder von total zerstörten Fahrzeugen und größere Brände durch Feuerwerk, also Pyrotechnik gezeigt. Viele Menschen mussten ihr Leben lassen und die Helfer waren in der Republik häufig im Einsatz und mit schrecklichen Bildern konfrontiert. In Hamburg mussten Helfer „Reste“ einer Hand suchen, die ein Mann sich abgesprengt hatte. Was machen solche Bilder mit Helfern? 

Im zweiten Teil des Podcasts wird die Einsatznachbereitung thematisiert. Es ist so wichtig die erlebten Situationen in einem lockeren Gespräch nachzubereiten. Nicht tiefenpsychologisch, nicht im Stuhlkreis, sondern locker bei einem Heiß- oder Kaltgetränk nach dem Einsatz. Diese Form der Nachbereitung gehört übrigens zur Einsatzzeit. Das ist kein goodwill an die Helfer, sondern eine notwendige Form von Nachbereitung. Reden oder Zuhören nach dem Einsatz über das Erlebte ist nämlich die halbe Miete der Verarbeitung. 

Wir wünschen dir nun viel Spaß bei dieser Folge.  

Dein Team von Brand Punkt, Hermann und Carina

Wir würden uns freuen, wenn dir die Folge gefallen hat und uns deine Gedanken und Anregungen hierzu auf Instagram, Facebook oder unter diesem Blog-Post mitteilst. Damit dieser Podcast künftig noch mehr Helfer erreicht, bitten wir dich um eine 5-Sterne-Bewertung auf iTunes. Du kannst uns natürlich auch abonnieren und die Folge teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.